Bavarian Basics -

Helle Forellenlaichplätze

Wie Ihr wisst, sind Forellen ja Winterlaicher. Jetzt ist das Wasser meist schön klar, und Ihr könnt die edlen Salmoniden gut bei der Fortpflanzung an den Forellen -Laichplätzen beobachten. Wenn Ihr die Fische selbst nicht seht, etwa, weil Ihr den eigentlichen Laichakt verpasst habt, oder weil das Wasser doch ein bisschen trübe ist oder so tief, so dass man die Fische nicht ausmachen kann, dann achtet am Bach oder Fluss einfach mal auf helle Stellen am Grund, die dadurch entstehen, dass die Forellen die meist mit Aufwuchs, Sand oder Algen bedeckten Kiese umschichten, wodurch sie oft ein wenig heller oder kontrastreicher wirken als die Steine in der Umgebung. Hier ist dann die ehemalige Laichgrube, die Forellenkinderstube. 🙂