Fischerjugend Comics

Wo die großen Rohre münde…

Fischen an der Kläranlage macht sicher Spaß, ist aber nicht wirklich gesund. Denn die Fische, die Ihr hier fangt, können zum Beispiel durch Schwermetalle oder chemische Substanzen belastet sein, die…
weiterlesen

Elritzen und die Kleinforellen

Pfrillen, wie die kleinen, munteren Elritzen auch genannt werden, haben im Bach und Fluss bisweilen Gesellschaft: Kleine Forellen stehen in der Nähe, oder mischen sich auch mal unter den Schwarm….
weiterlesen

Besser ist der Waller fort

Manchmal, wenn einem ein großer Fisch in die Binsen geht, ist man versucht, dem Fisch hinterher zu waten, ihm nach zu schwimmen, auf Bäume zu klettern, und, und, und. Dabei…
weiterlesen

Teste beim Waten im Morast…

Vorsicht beim Waten in schlammigen Gewässern oder Bereichen mit weichem Grund (auch auf lockerem Kies im Bach oder Fluss!). Hier macht Ihr euch schnell nass, oder geratet im schlimmsten Fall…
weiterlesen

Wo man Fisch im Grün vermutet …

…ist man besser stark berutet Beim Fischen im hindernisreichen Wasser, unter Büschen und Bäumen, seid Ihr mit einem kurzen, kräftigen Stecken am besten beraten. Opas Glasrute zum Beispiel, gefertigt aus…
weiterlesen

Sonnenbarsche werden mehr

An vielen Gewässern lässt sich eine Zunahme der nichtheimischen Sonnenbarsche beobachten. Unsere Gewässer werden sommers wärmer, das kommt den bunten Warmwasserliebhabern gelegen. Die heimischen Hechte und Großbarsche haben sich längst…
weiterlesen

Sticht beim Welsfang was rein

Sticht beim Welsgriff – Autsch! – was rein,wird´s ein Western-Wels wohl sein! Nicht jeder kleine Wels, den man in Bayern fängt, ist auch tatsächlich ein Waller. Schon seit dem 19….
weiterlesen

In den Nächten viele Lux

Zuviel Licht bei Nacht kann einem die Fänge verderben. Seit einiger Zeit schon gibt es wirklich lichtstarke Kopf- und Taschenlampen. Diese solltet Ihr aber nur im Notfall einsetzen, weil viele…
weiterlesen